Skriptorium
Suchen
17. August 2017  
Home Über Skriptorium Kontakt/Service English
Das Turin-Mailänder Stundenbuch
Einzige Buchmalerei des großen Jan van Eyck. Im Moment ein Exemplar lieferbar!
€ 4.400,00
Im Warenkorb
0 Produkte

Anmelden
E-Mail-Adresse

Passwort

Mit Gutscheinen in beliebiger Höhe Freude bereiten.
Skriptorium
Pichler & Winkler KEG Krenngasse 15
A-8010 Graz
Phone: ++43/316 890 527
Fax: ++43/316 890 527-15
E-Mail: info@skriptorium.at
Internet:
http://www.skriptorium.at

Firmenbuchnummer:
248308i
Gerichtsstand Graz
UID:
ATU58063525
Firmenbuchgericht:
Landesgericht für ZRS
Behörde gem. ECG:
Bezirkshauptmannschaft Graz-Stadt

Bankverbindung:
Bank Austria
Creditanstalt AG
Konto: 515 421 477 01
BLZ: 12000
IBAN:
AT45 1200 0515 4214 7701
BIC: BKAUATWW
    
Stundenbuch der Maria von Burgund
Stundenbuch der Maria von Burgund
"Glanzlichter der Buchkunst" Band 3
gesamte Reihe anzeigen
Dieses außergewöhnliche Stundenbuch vereinigt die besten Leistungen der flämischen Buchkunst.
Produkt kann sofort geliefert werden
€ 98,00 
Österreichische Nationalbibliothek, Wien, Cod. Vindob. 1857. zw. 1470 und 1480.
Bildteil 380 Seiten, 72 Seiten Kommentar von F. Unterkircher, Format: 14,3 x 19,5 cm. Alle Bände mit Kommentar, in Leinen gebunden mit Schutzumschlag und Schuber im Format von 17 x 20,5 cm.
Reihenpreis pro Band: € 85,-
Produkt-Nr.: SK_108; Verlag/Hersteller: Adeva
Dieses um 1477 für die Erbtochter des Reiches und spätere Gemahlin Kaiser Maximilians I. hergestellte Stundenbuch weist alle Elemente auf, die ein Buch wertvoll machen. In den groß- und kleinformatigen Miniaturen, den historisierenden Initialen, den vegetabil überwucherten, mit unterschiedlichsten Tieren und Fabelwesen belebten Zierrahmen und -leisten, vor allem aber in den großteils symbolisch zu deutenden Drôlerien entfalten die Maler eine unerschöpfliche Phantasie.

Das Stundenbuch der Maria von Burgund, der Tochter Karls des Kühnen, kennzeichnet den letzten Höhepunkt der Buchmalerei – zu einer Zeit, in der es bereits gedruckte Bücher gab; doch gerade in dieser Epoche entstanden wertvolle Codices, und zwar besonders in den Niederlanden und in Frankreich. Dieses Stundenbuch, das durch die Pracht seiner Miniaturen und Randleisten ein Abbild des burgundischen Hofes ist, erhielt Maria von ihrer Stiefmutter Margarete von York als Geschenk.

Kunsthistorikern und Liebhabern von Buchkunst ist dieser Codex wohlbekannt. Denn die hochstehende Qualität des Buchschmuckes macht ihn zu einer jener Handschriften, die auf jeder Seite Anlass zu Bewunderung und Überraschung geben. Unter seinen Miniaturen flämischen Ursprungs finden sich auch einige der glänzendsten Kompositionen der führenden zeitgenössischen Künstler am burgundischen Hof.

Alle 378 Seiten (189 Folios) des Gebetbuches zeichnen sich durch die künstlerische Gestaltung aus. Auf den ersten 34 Blättern, die einen Kalender beinhalten, ist ein ganz besonderer Kunstgriff bemerkenswert: Der Text ist mit Gold- und Silbertinte auf schwarzen Grund geschrieben. Die insgesamt 20 Vollbilder der Handschrift vermitteln uns in anschaulicher Weise das Leben und Denken der burgundischen Kultur. Jede Textseite des Buches ist mit Zierleisten, Drôlerien, phantasievollen Dekorationen und reichen kalligraphischen Verzierungen versehen. Nur Künstler ersten Ranges sind zur Ausführung dieses Gesamtkunstwerkes herangezogen worden.

Die Meister des Stundenbuches

Bei der Herstellung eines künstlerisch ausgestatteten Stundenbuches war es üblich, dass mehrere Hände zusammenarbeiteten. Für die Schrift war ein Kalligraph zuständig, für die Zierrahmen ein handwerklich geübter Miniaturist, der nach vorliegenden Mustern, manchmal auch nach Schablonen arbeitete. Die Bilder blieben einem anderen Meister vorbehalten. Das Ergebnis dieser künstlerischen Kooperation ist ein Werk, das die besten Leistungen der flämischen Buchkunst aus den siebziger Jahren des 15. Jahrhunderts in sich vereinigt.

Spiegel des prunkvollen Hofes

Unserem heutigen Empfinden nach entspricht die prunkvolle Ausstattung dieses Stundenbuches nicht immer dem Charakter eines Andachtsbuches. Die Bilder stellen wohl religiöse Szenen dar, sind aber in ihrer Anlage und in den Details vor allem Meisterwerke der Malerei, der es weniger um den Inhalt des Bildes geht als um die Virtuosität der Darstellungen.

Durch dieses Buch wird uns in eindrucksvoller Weise nicht nur die Geisteshaltung der burgundischen Kultur vermittelt, sondern es ist auch ein Dokument der höfischen Gesellschaft. Oftmals wird der Betrachter durch idyllische Landschaftshintergründe, großartige Architekturen oder durch die modische Eleganz der Kleidung vom eigentlichen Inhalt des Bildes in gefälliger Weise abgelenkt, gar nicht zu reden von den zahllosen kurzweiligen Figuren an den Rändern der Seiten.
Wenn unserer säkularisierten Zeit die profane Ausstattung eines Gebetbuches anstößig erscheint, so vergessen wir, dass es für die Menschen der damaligen Zeit noch keine radikale Trennung zwischen „geistlich“ und „weltlich“ gab, sondern nur ein einheitliches christliches Weltbild, in dem auch das Schöne und Heitere seinen Platz neben dem Heiligen hatte.
Weitere Bände der Reihe "Glanzlichter der Buchkunst"
Glanzlichter der Buchkunst (Alle bisher erschienenen Bände)
Glanzlichter der Buchkunst /  € 2.040,00
Das Gebetbuch Jakobs IV. von Schottland (Band 23)
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Berthold-Sakramentar (22/2)
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Goslarer Evangeliar
Glanzlichter der Buchkunst / Band 1 € 98,00
Bible moralisée
Glanzlichter der Buchkunst / Band 2 € 98,00
Jagdbuch des Mittelalters (Gaston Phoebus: Le Livre de la Chasse)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 4 € 89,00
Reichenauer Evangelistar
Glanzlichter der Buchkunst / Band 5 € 98,00
Medicina antiqua
Glanzlichter der Buchkunst / Band 6 € 98,00
Speculum humanae salvationis
Glanzlichter der Buchkunst / Band 7 € 98,00
Der Wiener Dioskurides (2 Bde.)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 8/1 u. 8/2 € 196,00
Das Falkenbuch Friedrichs II. (De arte venandi cum avibus)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 9 € 98,00
Trierer Apokalypse
Glanzlichter der Buchkunst / Band 10 € 98,00
Die Goldene Bulle
Glanzlichter der Buchkunst / Band 11 € 98,00
Der Ramsey Psalter
Glanzlichter der Buchkunst / Band 12 € 98,00
Tacuinum Sanitatis in Medicina (Österreichische Nationalbibliothek, Wien)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 13 € 98,00
Wolfram von Eschenbachs "Willehalm" (Teil 1)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 14/1 € 98,00
Wolfram von Eschenbachs "Willehalm" (Teil 2)
Glanzlichter der Buchkunst / Band 14/2 € 98,00
Der Oldenburger Sachsenspiegel
Glanzlichter der Buchkunst / Band 15 € 98,00
Der Rosenroman für Francois I.
Glanzlichter der Buchkunst / Band 16 € 98,00
Berthold-Sakramentar (22/1)
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Die Chirurgia des Abu’l Qāsim
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Apokalypse Oxford
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Der Psalter Ludwig des Heiligen (Bibliothèque nationale, Paris)
Glanzlichter der Buchkunst /  € 98,00
Das Antiphonar von St. Peter
Glanzlichter der Buchkunst / Band 18/2 € 98,00
Das Antiphonar von St. Peter
Glanzlichter der Buchkunst / Band 18/1 € 98,00
Liber Aureus
Glanzlichter der Buchkunst / Band 17 € 98,00